24x Post für dich

Es gibt jetzt aktuell überall unnormal teure Adventskalender.
Gefühlt haben alle größere Läden einen im Sortiment. Verleitet ja auch zum Kaufen. Darin schlummern wahrscheinlich auch viele kleine schöne Gegenstände, die man sicherlich auch ein paar Mal nutzt und dann irgendwo in Kisten unter dem Bett ihr Plätzchen finden.



Aber da gibt es doch sicher auch welche unter euch, die sich jährlich darum bemühen einen eigenen zu gestalten, mit viel Liebe und vielen kleinen Schätzen.

Meine Variante (den man übrigens jedes Jahr wiederverwenden kann) beinhaltet Platz für 24 liebe Nachrichten oder sogar Liebesnachrichten. Für Fotos, kleine und große Zitate, Liebesbriefe, für Postkarten und und und.
Und der findet sogar Platz auf dem Nachttisch.
Für einen guten Start in den Tag.

Sagt eurer Liebsten, eurem Liebsten, euren Eltern, Geschwistern, Kindern 24 x wie cool die sind und was du an Ihnen schätzt. Wecke Erinnerungen packe kleine Gutscheine rein oder füll den Zettel mit den schönsten 3 Worten: Lass Essen gehen.



Hier also meine Idee für einen Adventskalender.



Ihr benötigt:

Eine Holzscheibe
Eine Klemmvorrichtung, wie ihr sie in Ordnern findet (könnt auch daraus eine nehmen)
2 Schrauben und Akkuschrauber
Briefumschläge
Einen Locher für die Briefumschläge oder sogar Nieten plus Stanzer



und natürlich 24 Botschaften.

Die erste Version von diesem Adventskalender ist übrigens noch mit den Zettelchen von vor 4 Jahren gefüllt. Den habe ich meinem jetzigen Mann geschenkt. Witzig, wenn man sich das alles nochmal durchliest. Damals habe ich einfach alles was mir in die Hände fiel zum Briefumschlag umgewandelt.
Bedienungsanleitungen, Papiertüten, Buchseiten. Ich habe die Papiere zu einer Tasche gefaltet, geklebt und gelocht. Es sieht so wunderbar selbstgemacht aus und hat seinen Charme bis jetzt nciht verloren.

Das sind die Dinge zum Aufbewahren.

Jeder kann seinen eigenen Stil mit reinbringen und alles nutzen, was man an Papier findet.



Ich bin gespannt was du daraus machst.

Viel Spaß
#lieselswicht

Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.