Über mich

Was ich liebe sind:

> alte Schätze, die man auf Flohmärkten, beim Sperrmüll oder auf dem Dachboden findet
> den Film “ Die fabelhafte Welt der Amelie“ und „The secret Life of Walter Mitty“
> alte Fotoalben
> Agatha Christie Krimis und die 3 ???
> Malerei, am liebsten abstrakt
> Neonakzente
> Blumen, frisch auf der Wiese oder getrocknet bei mir im Atelier
> Dinge Selbermachen
> Musik aus den 70er Jahren
> Zeit haben, um Ideen umzusetzen
> Mein Motto mit dem ich schon viele Jahre gut gefahren bin? „einfach machen!“

Nun zum Namen:

Meine Oma „Liesel“ ist selber Künstlerin. Mittlerweile nicht mehr so aktiv aber Künstlerin bleibt man ja sowiso immer. Sie hatte unzählige Ausstellungen mit ihren floralen Aquarellbildern. Sie sagt immer: „Marina, diese Bilder werden bald wieder modern“
Und ja was soll ich sagen, es ist ja wirklich so. Aquarelle und florale Muster sind wirklich wieder aktuell.

An Tagen, an denen sie auf mich aufgepasst hat, als ich noch so ein kleiner Wicht war, hat sie immer das gute Aquarellpapier und die teuren Aquarellfarben rausgeholt. Wir haben uns zusammen hingesetzt und gemalt. Ich habe mir viel abschauen können und für die schrägsten Bilder habe ich unglaublich viel Lob bekommen.
Ich glaube Sie wollte immer, dass ich das Selbstbewusstsein entwickel, um eigene Malereien und Bilder entstehen zu lassen. Und was noch viel wichtiger ist, Leidenschaft für eine Sache. Es ist nicht verwunderlich, dass mich die Malerei bis heute begleitet und die Leidenschaft dazu anhält.
Noch heute fragt sie mich immer, ob ich wieder was gemalt habe und dass sie es sehen möchte. Und auch heute gilt, egal wie schräg diese Bilder aussehen, voll beladen mit Neon oder ganz schlicht, sie ist immer interessiert und schenkt mir ein dickes Lob.

Ich bin ihr sehr dankbar, für diesen kreativen Kopf und diese Leidenschaft die sie an den Tag legt und für das Interesse und die Wertschätzung meiner Arbeiten.

Ich bin also Liesels Wicht <> Mal laut und mal schlicht.

Hier findet ihr all das, was in meinem kreativen Leben stattfindet. Malerei, Illustration und Selbstgemachtes.
Herzlich willkommen in meinem Atelier.
 

Wer noch Fakten braucht, kann weiter lesen:

> 33 Jahre
> lebe in Ochtrup
> hauptberuflich Erzieherin
> nebenberuflich Fotografin und Illustratorin
> ein Jahr lang Kunst in Enschede an der Aki studiert aber dann wieder als Erzieherin gearbeitet
> OnlineStudium für Grafikdesign begonnen, aber nicht zu Ende gemacht.

Merken

Merken

Merken